Skip to main content

Willkommen bei Haushaltstipps24.de - Wir helfen Dir im Haushalt!

Zugluftstopper – die kalte Luft bleibt draußen

Zugluft ist nur im Sommer eine wirklich gute Sache, wenn es in der Wohnung oder im Haus unangenehm heiß ist. Doch wir leben in Deutschland und hier ist es die meiste Zeit des Jahres kühl bis eiskalt, je nachdem, wie der Winter ausfällt. Und in den kalten Monaten ist Zugluft, die unter alten Türen und Fenstern durchdringt, ein großer Nachteil. Man muss mehr heizen, was mit hohen Kosten verbunden ist, und oft wird die Wohnung trotzdem nicht richtig warm, weil es überall zieht. Außerdem dringt die Wärme durch Ritzen und undichte Fenster nach draußen dringt, anstatt im Zimmer zu bleiben.

Diesem Problem kann man mit Zugluftstoppern kostengünstig zu Leibe rücken. Sie ersetzen zwar keine Sanierung des Hauses, doch sind sie DIE Hilfsmittel, um die Kälte draußen und die Wärme drinnen zu halten. Das spart Heizkosten und sorgt für mehr Wohlbefinden im Altbau.

Türen richtig abdichten

Für Zimmer- und Haustüren sind selbstklebende Türdichtungen aus Silikon und Kunststoff eine gute Lösung. Damit lässt sich der kleine Spalt zwischen Tür und Fußboden abdichten, ohne dass beim Öffnen und Schließen der Boden verkratzt. Diese selbstklebenden Zugluftstopper sind preisgünstig, schnell angebracht und lassen sich von der Höhe her an jede Tür anpassen. Allerdings funktioniert das nur bei glatten Böden.

Für Teppiche, Fliesen oder andere unebene Böden sind Bürstendichtungen besser geeignet. Die Borsten passen sich den Unebenheiten an und dichten (sofern sie korrekt angebracht sind) hervor-ragend ab.

Fensterdichtungen gegen Zugluft

Für das Abdichten alter Fenster verwendet man selbstklebende Gummidichtungen bzw. Dichtungs-bänder aus Schaumstoff. Das Anbringen ist kinderleicht, da man sie lediglich zuschneiden und auf-kleben muss. Allerdings ist es wichtig, die richtige Stärke und Größe zu verwenden. Ansonsten kann es sein, dass die Fenster sich nicht mehr richtig schließen lassen oder der Dichtungseffekt zu gering ist.

Falls diese Dichtungsbänder für Fenster nicht ausreichen und es nach wie vor zieht, kann man zusätzlich Zugluftrollen auf die Fensterbretter legen. Sie sehen aus wie längliche Kissen und sind in vielen Designs erhältlich, sodass sie optisch passend zur Einrichtung oder den Vorhängen ausgewählt werden können. Mit etwas Geschick lassen sich solche Rollen auch selbst nähen, dafür braucht man lediglich Stoff und Füllmaterial (Schaumstoff, Stoffrese, Wolle, etc.).

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*