Skip to main content

Willkommen bei Haushaltstipps24.de - Wir helfen Dir im Haushalt!

Automatische Anpassung der Raumtemperatur an heißen Tagen

Automatische Anpassung der Raumtemperatur. Auch wenn der Amazon Smart Air Quality Monitor nicht unbedingt das spannendste Gerät von Amazon ist, so bietet das smarte Luftqualitätsmessgerät dennoch einige interessante Funktionen, die in jedem Haushalt von Vorteil sind. Durch die direkte Anbindung in die Alexa-Welt bietet die Hardware einige interessante Möglichkeiten, um so das Raumklima automatisch anzupassen oder per Sprachbefehl zu steuern.

Automatische Anpassung der Raumtemperatur smart air quality monitor echo alexa

Wie wäre es mit einer automatischen Anpassung der Raumtemperatur

Gerade in der warmen Jahreszeit kann der smarte Luftmesser für eine automatische Abkühlung sorgen. Im Zusammenspiel mit einem Ventilator, Klimagerät oder einer Klimaanlage können Sie den Betrieb des jeweiligen Gerätes, abhängig von der Raumtemperatur, automatisch betreiben. Dazu verrichtet zunächst der Smart Air Quality Monitor in dem betreffenden Raum seine Arbeit. Er misst in regelmäßigen Abständen die Luftqualität anhand von verschiedenen Parametern. Dazu gehört z.B. die Bestimmung von Feinstaub oder Luftfeuchtigkeit in der Luft. Doch auch die Raumtemperatur kann das Gerät problemlos bestimmen.

Smart Air Quality Monitor: Automatische Anpassung der Raumtemperatur

Amazon Smart Air Quality Monitor – Smartes Luftqualitätsmessgerät von Amazon | Ihre Luftwerte im Blick, funktioniert mit Alexa, Gerät "Zertifiziert für Menschen"
  • Ihre Luftwerte im Blick – Der Amazon Smart Air Quality Monitor macht die Luftwerte im Innenbereich verständlich.
  • Messen und Nachverfolgen – Fünf wichtige Faktoren zur Kontrolle der Luftqualität: Feinstaub (PM 2.5), flüchtige organische Verbindungen (VOCs), Kohlenmonoxid (CO), Luftfeuchtigkeit und Temperatur.
  • Stets informiert – Der leicht verständliche Luftqualitätswert in der Alexa App und die Farb-LED geben Ihnen jederzeit einen schnellen Eindruck von der aktuellen Luftqualität.
  • Benachrichtigungen – Wenn Alexa erkennt, dass die Luftqualität schlecht ist, kann sie Ihnen Benachrichtigungen auf Ihr Smartphone senden oder sogar Ankündigungen auf Echo-Geräten machen.
  • Aktivieren Sie Routinen, um bei schlechter Luftqualität Ihre Alexa-fähigen Geräte, beispielsweise Luftreiniger, Luftentfeuchter und Ventilatoren, einzuschalten und automatisch wieder auszuschalten.

Hier finden Sie weitere Hardware aus dem Hause Amazon >

So können Sie beispielsweise eine bestimmte Temperatur festlegen. Wird diese nun in einem bestimmten Zeitraum überschritten, kann automatisch ein verfügbarer Ventilator oder eine vorhandene Klimaanlage in den betreffenden Räumlichkeiten starten. So lässt sich eine automatisierte Anpassung der Raumtemperatur mit einfachen Mitteln bewerkstelligen. Sicherlich existieren am Markt bereits vergleichbare Lösungen, jedoch in der Regel zu einem deutlich höheren Preis.

Kostengünstige Lösung zur Abkühlung in den eigenen vier Wänden

Bereits mit dem Smart Air Quality Monitor von Amazon, einem handelsüblichen Ventilator und einer smarten Steckdose lässt sich für einen kleinen Betrieb eine smarte und kostengünstige Klimaanlage zusammenstellen, die in Abhängigkeit zur Temperatur automatisch ihren Dienst verrichtet. Der einfachste Weg ist natürlich, wenn die verwendete Klimaanlage oder der Ventilator bereits über eine Alexa-Anbindung verfügen. Haben Sie nur einen einfachen Ventilator im Einsatz, übernimmt eine smarte Steckdose den gewünschten Automatismus. Bereits mit rund 100 bis 150 Euro lässt sich eine einfache Gerätezusammenstellung realisieren.

Hinweis: Wer zusätzlich über ein Echo Show-Gerät mit einem Display verfügt, kann die vorhandenen Routinen auch über das Display direkt ausführen. Mittels Sprachbefehl: „Alexa, wie ist die Luftqualität drinnen?“ lassen sich die gemessenen Werte auch grafisch auf dem Display darstellen.

Steuerung per Routine mit der Alexa-App

Die Steuerung übernimmt dabei eine sogenannte Alexa-Routine. Hiermit lassen sich Befehle und Funktionen unter dem Sprachassistenten ausführen, die in Abhängigkeit zu einer bestimmten Bedingung stehen. Beim Smart Air Quality Monitor stehen dazu sechs verschiedene Parameter zur Verfügung. Luftfeuchtigkeit in einem Raum, Kohlenmonoxid (CO), Feinstaub (PM 2.5), flüchtige organische Verbindungen (VOCs), Luftqualität und Temperatur.

In unserem Beispiel nutzen wir die aktuelle Raumtemperatur als Auslöser. Zum Ausführen einer Routine rufen Sie die Alexa-App auf ihrem Smartphone auf. Hier richten Sie eine neue Routine ein. Bei jeder Routine unter Alexa müssen jeweils vier Einstellungen benannt werden:

  • Der Name der Routine (idealerweise möglichst selbsterklärend)
  • Die WENN-Bedienung: Wenn z.B. die Raumtemperatur eine Temperatur von 25 Grad misst
  • Zeitraum: In unserem Beispiel wählen Sie ein permanentes Ausführen der Routine
  • Aktion: Der Aufruf einer Funktion oder eines Kommandos

Routinen bieten unter Alexa vielfältige Möglichkeiten

Beim Namen der Routine sollten Sie unbedingt eine selbsterklärende Bezeichnung verwenden, um zu einem späteren Zeitpunkt die Routine schnell zu entdecken. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Sie bereits eine Reihe von Routinen im Einsatz haben.

Der nächste Parameter umfasst die gewünschte WENN-Bedingung. In der aktuellen Version können Sie sechs unterschiedliche Messwerte heranziehen. In unserem Beispiel wählen wir die Raumtemperatur als Auslöser für die Bedingung aus. Beispiel: „Wenn Luftqualität eine Temperatur von mehr als 25 Grad misst“. Aktuell lässt sich pro Routine immer nur eine einzige Bedingung festlegen.

air smart quality monitor alexa app Automatische Anpassung der Raumtemperatur

Abb.: Die relevanten Einstellungen in der Alexa App für eine automatische Anpassung der Raumtemperatur

Beim Zeitraum lässt sich eine zeitliche Komponente der betreffenden Routine zuordnen. Der Nutzer hat die Wahl, die aktiven Tage individuell zu bestimmen. Standardmäßig wird jede Routine bei der Einrichtung auf Täglich gesetzt. Alternativ können Sie einzelne Wochentage gezielt auswählen. Zusätzlich lassen sich auch bestimmte Zeiten festlegen, in der die Routine aktiv ist (z.B. von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr). Zudem lässt sich noch bestimmen, ob bei einem erneuten Ausführen der Routine eine bestimmte Zeit verstreichen soll.

Weitere Parameter bei einer Routine

Hinweis: Erfreulicherweise hat Amazon die Funktionalität des Gerätes durch ein aktuelles Update erweitert. Alle ermittelten Werte lassen sich nun auch in einer Routine verarbeiten. Anfänglich funktioniert dies nur mit der Raumtemperatur. Diese Einschränkung hat Amazon glücklicherweise beseitigt. Nun lässt sich das Gerät für verschiedene Aufgaben im Haushalt einsetzen.

Zum Abschluss müssen für die neue Routine eine oder mehrere Aktionen ausgewählt werden. Hier hat der Nutzer des Alexa-Systems eine breite Auswahl an Aktivitäten. Zumal jeder Routine auch mehrere Aktionen zugeordnet werden können. Die Palette reicht vom Aufruf von einem Skill, über eine Ansage von Alexa bis hin zum Ansteuern von smarten Geräten.

In unserem Beispiel soll die Raumtemperatur gesenkt werden, da eine bestimmte Raumtemperatur erreicht wurde. Idealerweise haben Sie in ihrem Haushalt bereits eine smarte Klimaanlage, die bereits in die Alexa-Welt eingebunden ist. In diesem Fall lässt sich als Aktion der Start der Anlage einstellen. Alternativ können Sie auch einen Ventilator starten, einen Luftkühler betätigen oder eine Jalousie betätigen. Die mögliche Auswahl an Aktionen ist natürlich abhängig, von den technischen Möglichkeiten in ihrem Haushalt.

Smarte Lösungen zur Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen

Insgesamt ist der Smart Air Quality Monitor von Amazon eine interessante Lösung, wenn es darum geht, in der Alexa-Welt smarte Aktivitäten auszulösen, die von der Luftqualität abhängig sind. An dieser Stelle sind viele unterschiedliche Szenarien im Zusammenhang mit der Messung von Feinstaub, Kohlenmonoxid, Luftfeuchtigkeit oder Temperatur denkbar. Selbst bei einer sinkenden Luftqualität im Wohn- oder Arbeitsbereich ist in der Praxis ein einfacher Sprachhinweis durchaus nützlich, der auf ein notwendiges Lüften hinweist. Gleiches gilt auch für eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit im Schlafbereich und das automatische Starten eines Luftbefeuchters.

Immerhin sorgt ein gutes Raumklima für ein deutlich besseres Wohlbefinden. Hier findet die smarte Technik einen wirklich sinnvollen Einsatz, die den Anwender konkret unterstützt.

Anzeige

Aktualisierung am 5.12.2022. Es sind Affiliate-Links enthalten (siehe Transparenz-Seite). Entscheiden Sie sich für einen Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Sie in keinem Fall. Danke für Ihre Unterstützung. Bildquelle: Amazon.


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Die 9 besten Tipps gegen die Hitze in den eigenen vier Wänden – haushaltstipps24.de 20. Juli 2022 um 15:43

[…] oft wird es auch in den eigenen vier Wänden unerträglich heiß. Besonders in der Nacht kann es in den eigenen Räumen während einer längeren Hitzeperiode unangenehm warm werden. Mit den folgenden Tipps können Sie […]

Antworten

Amazon: kündigt den Smart Air Quality Monitor zur Bestimmung der Luftqualität an – haushaltstipps24.de 20. Juli 2022 um 15:44

[…] in den eigenen vier Wänden geht. Zudem lassen sich die einzelnen Zielwerte als Auslöser für unterschiedliche Routinen […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *