Skip to main content

Willkommen bei Haushaltstipps24.de - Wir helfen Dir im Haushalt!

Monsieur Cuisine & Sicherheit: Wie sicher ist die Küchenmaschine?

Sicherheit: Mit der Monsieur Cuisine Connect präsentiert Lidl erstmals einen smarten Thermomix-Klon, der mit Hilfe der Online-Anbindung Kontakt zur Außenwelt aufnehmen kann. Auch dieses Modell entpuppt sich als echter Kassenrenner, da die Küchenmaschine über eine beachtliche Funktionalität zu einem vernünftigen Preis verfügt. Nun ist allerdings die Küchenmaschine ins Gerede gekommen, da diverse Beiträge über ein Sicherheitsrisiko im Netz kursieren. Was ist nun an der Sache mit der mangelnden Online-Sicherheit dran?

Aktuelles Update: Aktuell sind Monsieur Cusine Smart und Monsieur Cuisine Connect trend wieder im Lidl-Shop verfügbar. Doch die Nachfrage weiterhin hoch. Daher sollten Sie sich mit Ihrer Bestellung beeilen. Bekanntlich bietet der Discounter nur eine begrenzte Menge an Geräten an. Noch ist die begehrte Küchenmaschine verfügbar!

Gibt es tatsächlich Sicherheitslücken bei der Monsieur Cuisine?

Teilweise berichteten einige sehr namhafte Medien über mögliche Sicherheitslücken. Dabei soll es mehreren französischen Computer-Hackern gelungen sein, Zugriff auf die Küchenmaschine zu erhalten und anschließend einen Ego-Shooter auf der Monsieur Cuisine Connect zum Laufen zu gebracht zu haben. Die Rede ist von einer älteren Version von Doom, die mit geringen Systemanforderungen auf vielen Plattformen läuft.

 

Neues Zubehör für die Monsieur Cuisine Connect >

Zudem berichten mehrere Quellen darüber, dass bei der Küchenmaschine das etwas in die Jahre gekommene Betriebssystem Android 6 für die Funktionalität sorgt. Ferner haben die Hacker ein inaktives Mikrofon im Inneren der Küchenmaschine entdeckt.

Auch bei dem Nachfolgemodell, der Monsieur Cuisine smart SKMS 1200 A1 und Monsieur Cuisine Connect trend, handelt es sich ebenfalls um Küchenmaschinen mit einer smarten Anbindung. Somit gelten hier die gleichen Anforderungen an der Online-Anbindung.

Sicherheit für den Nutzer

Monsieur Cuisine Connect Trend SicherheitDie Küchenmaschine Monsieur Cuisine Connect ist derzeit eines der beliebtesten Küchengeräte auf dem Markt. Sie besticht durch ihre zahlreichen Funktionen und die Möglichkeit, Gerichte über das integrierte Display zu steuern. Doch was macht die Monsieur Cuisine Connect so besonders? Zum einen bietet sie eine Vielzahl von Zubereitungsmöglichkeiten wie Mixen, Zerkleinern oder Dampfgaren. Zum anderen lassen sich Rezepte direkt auf dem Display abrufen und die Maschine kann sogar mit dem Internet verbunden werden, um neue Rezepte herunterzuladen oder Einkaufslisten zu erstellen. Allerdings gibt es auch Bedenken hinsichtlich der Sicherheit der Küchenmaschine, insbesondere im Hinblick auf mögliche Hackerangriffe oder Datenschutzverletzungen.

Was bedeutet dies nun für Kunden der Küchenmaschine?

Grundsätzlich bedeutet es immer ein gewisses Risiko, wenn ein smartes Gerät über eine Online-Anbindung ins Internet gelangen kann. Dies gilt natürlich auch für die Monsieur Cuisine Connect und selbstverständlich auch für andere smarte Lösungen. Dabei kann jeder Nutzer selbst für ausreichend Sicherheit sorgen. In unserem Fall verfügt die Küchenmaschine über eine klassische WLAN-Schnittstelle. Dabei dient diese Online-Anbindung ausschließlich zum Laden von weiteren Rezepten und zur Anmeldung an das Kundenkonto.

Dies bedeutet, die Monsieur Cuisine Connect wird über das heimische Netzwerk per WLAN eingebunden. Hier sollte bereits jeder Anwender dafür sorgen, dass beim vorhandenen Router alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden. Sind hier alle Maßnahmen ergriffen worden, kann die Connect bedenkenlos betrieben werden.

Sicherheit bei der WLAN-Anbindung

In der Regel wird die smarte Küchenmaschine über WLAN mit dem eigenen Heimnetzwerk verbunden. Hier ist der Nutzer selbst dafür verantwortlich, für eine möglichst sichere Online-Verbindung zu sorgen. Dies gilt natürlich nicht nur für die smarte Küchenmaschine, sondern für alle Geräte, die mit dem Internet verbunden sind. Um sich selbst vor Zugriffen aus dem Internet zu schützen, sind folgende Maßnahmen unbedingt erforderlich.

  • Aktivieren Sie einen eventuellen Firewall-Schutz auf Ihrem Router.
  • Passen Sie die Standardkombination aus Benutzername und Passwort des Routers an und ändern Sie diese regelmäßig.
  • Verwenden Sie keine gängigen Wort- und Zahlenkombinationen für Ihre eigenen Zugangsdaten.
  • Aktivieren Sie die verschiedenen Arten der WPA2- oder WPA3-Verschlüsselung, um sicherzustellen, dass niemand auf Ihr Netzwerk zugreifen kann. Verwenden Sie hier immer die höchste Sicherheitsstufe.
  • Deaktivieren Sie die Fernverwaltungsfunktion des Routers, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Diese Funktion ist für die meisten Anwendungen nicht notwendig und sollte im Zweifelsfall nur temporär verwendet werden.
  • Aktivieren Sie bei mehreren Verbindungen zu einem Router die Möglichkeit, alle unabhängig voneinander zu wählen.
  • Richten Sie regelmäßige IP- und Port-Scans ein, um verdächtige Aktivitäten zu erkennen. Darüber hinaus bieten die meisten Router-Modelle spezielle Sicherheitsdiagnosen, die alle relevanten Daten automatisch überprüfen.
  • Aktivieren Sie die Netzwerkprotokollierung, um Aktivitäten aufzuzeichnen.
  • Überprüfen Sie regelmäßig den Verlauf des Routers, um unerwünschte Aktivitäten zu erkennen.
  • Verhindern Sie die Neuanmeldung unbekannter Benutzer und deren Geräte.
  • Halten Sie Ihren Router immer auf dem neuesten Stand. Aktivieren Sie die automatische Installation von Updates. So bleibt Ihr Router immer auf dem neuesten Stand.
  • Erstellen Sie eine Sicherungsdatei Ihres Routers mit allen relevanten Zugangsdaten. Bewahren Sie diese Datei an einem sicheren Ort auf.
  • Deaktivieren Sie bei eventuellen Unstimmigkeiten einen eventuellen Gastzugang auf Ihrem Router.
  • Wenn Sie einen älteren Router verwenden, der nicht mehr alle aktuellen Standards unterstützt, sollten Sie die Anschaffung eines neuen Routers in Erwägung ziehen.

Aktuelle Router im Angebot

Ein moderner Router sorgt für die notwendige Sicherheit im eigenen Heimnetzwerk. So können Sie ohne Bedenken ihre smarten Geräte anbinden.

Hinweis: Ein ungewollter Fremdzugriff kann dann nur durch einen Virus oder durch eine externe Software infiziert werden. Hier muss dann der Anbieter selbst dafür Sorge tragen, dass alle Updates und Rezepte frei von Viren sind.

Tipps zum sicheren Betreiben ihrer Küchenmaschine

Neben der ausreichenden Sicherheit für ihr Heimnetzwerk können Sie noch weitere Maßnahmen ergreifen, um ein mögliches Sicherheitsrisiko zu minimieren. Hier ist der Anwender des smarten Küchenhelfer selbst gefordert, um für die nötige Sicherheit zu sorgen:

  • Grundsätzlich können Sie natürlich die smarte Küchenmaschine auch ohne eine Online-Anbindung betreiben. Wer sich um seine Online-Sicherheit sorgt, sollte einfach auf den Zugriff auf die zusätzlichen Online-Rezeptdatenbank verzichten. Zumindest sollten Sie nur auf ihnen bekannten Webseiten mögliche Rezepte herunterladen. In Zweifelsfall greifen Sie einfach zu einem klassischen Kochbuch.
  • Auch die Monsieur Cuisine Connect bietet die Möglichkeit, Updates für das eigene Betriebssystem einzuspielen. Sie sollten daher immer das System auf dem neuesten Stand halten. Wahrscheinlich wird Lidl in nächster Zeit hier ein neues Update aufgrund der Berichterstattungen in den Medien einspielen. Grundsätzlich versorgt der Hersteller die jeweiligen smarten Modelle der Monsieur Cuisine regelmäßig mit Updates.
  • Schalten Sie die Online-Anbindung nur ein, wenn Sie tatsächlich mit der Küchenmaschine arbeiten. Eine permanente Anbindung ist einfach nicht erforderlich.
  • Ignorieren Sie eventuelle E-Mails, in denen Sie aufgefordert werden, persönliche Zugangsdaten einzugeben. Hier sind viele Phishing-Mails im Umlauf, die im Namen großer Hersteller Daten sammeln und diese dann für betrügerische Aktivitäten nutzen. Dies gilt natürlich auch für Nachrichten, die ihre Küchenmaschine betreffen.

Wie sicher sind die Online-Funktionen der Maschine vor Cyberangriffen?

Ein wichtiger Aspekt bei der Nutzung von Küchengeräten mit Online-Funktionen ist die Sicherheit vor Hackerangriffen. Leider sind Cyberangriffe heutzutage keine Seltenheit mehr und auch Küchengeräte können davon betroffen sein. Monsieur Cuisine Connect verfügt jedoch über verschiedene Sicherheitsmechanismen, um die Online-Funktionen vor Hackern zu schützen. So wird beispielsweise eine verschlüsselte Verbindung verwendet und es gibt regelmäßige Updates, um Sicherheitslücken zu schließen. Trotzdem sollte man immer vorsichtig sein und sensible Daten wie Passwörter nicht leichtfertig preisgeben. Durch eine umsichtige Nutzung kann man das Risiko von Hackerangriffen minimieren und sich sicher fühlen, während man die vielen Vorteile von Monsieur Cuisine Connect genießt.

Monsieur Cuisine: eine sichere Wahl für den Einsatz in der Küche

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Monsieur Cuisine Connect eine sichere Wahl für den Einsatz in der Küche ist. Das Gerät verfügt über verschiedene Sicherheitsfunktionen wie Überhitzungsschutz und Abschaltautomatik. Außerdem ist die Verbindung zur App und zum Internet verschlüsselt und es werden keine persönlichen Daten gesammelt. Dennoch sollte man auch bei der Nutzung von Smart-Home-Geräten wie der Monsieur Cuisine Connect vorsichtig sein und grundlegende Sicherheitstipps beachten, um Hackerangriffen vorzubeugen. Dazu gehören beispielsweise das regelmäßige Aktualisieren von Passwörtern und das Deaktivieren nicht benötigter Funktionen. Insgesamt bietet die Monsieur Cuisine Connect eine gute Balance zwischen Funktionalität und Sicherheit für den Einsatz in der Küche.

Beim neuesten Modell von Monsieur Cuisine scheinen alle Bedenken auch seitens des Herstellers ausgeräumt zu sein. Zumal auch hier die neueste Technik zum Einsatz kommt. Grundsätzlich gelten die hier vorgestellten Sicherheitsmaßnahmen natürlich für alle intelligenten Küchengeräte, die über eine Online-Anbindung verfügen. Grundsätzlich muss sich wohl der normale Anwender auch bei der Sicherheit von Küchengeräten zusätzlich Gedanken machen, wenn zukünftig auch der eigene Kühlschrank, Herd oder ein vergleichbares Küchengerät über einen Online-Zugang verfügt.

Aktualisierung am 24.02.2024. Es sind Affiliate-Links enthalten (siehe Transparenz-Seite). Entscheiden Sie sich für einen Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Sie in keinem Fall. Danke für Ihre Unterstützung. Bildquelle: Amazon.


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Monsieur Cuisine Connect: Das perfekte Zubehör für ihre Küchenmaschine | haushaltstipps24.de 25. September 2019 um 16:32

[…] Monsieur Cuisine Connect: Wie sicher ist die Küchenmaschine? […]

Antworten

10 weitere Tipps zur Monsieur Cuisine, die man kaum kennt | haushaltstipps24.de 25. September 2019 um 16:33

[…] Monsieur Cuisine Connect: Wie sicher ist die Küchenmaschine? […]

Antworten

Monsieur Cuisine Plus: So reinigen Sie Ihre Küchenmaschine richtig! | haushaltstipps24.de 25. September 2019 um 16:35

[…] Monsieur Cuisine Connect: Wie sicher ist die Küchenmaschine? […]

Antworten

Lidl-Küchenmaschine "Monsieur Cuisine Connect" im Praxistest | haushaltstipps24.de 25. September 2019 um 16:37

[…] Monsieur Cuisine Connect: Wie sicher ist die Küchenmaschine? […]

Antworten

Lidl: Die 10 besten Tipps zur Monsieur Cuisine | haushaltstipps24.de 25. September 2019 um 16:39

[…] Monsieur Cuisine Connect: Wie sicher ist die Küchenmaschine? […]

Antworten

Wie bekommen Sie die neue Lidl Küchenmaschine Monsieur Cuisine Connect? | haushaltstipps24.de 25. September 2019 um 16:51

[…] Monsieur Cuisine Connect: Wie sicher ist die Küchenmaschine? […]

Antworten

Discounter bringen Thermomix-Klons auf den Markt | haushaltstipps24.de 21. Oktober 2019 um 0:48

[…] ab dem 21. Oktober die smarten Küchenhelfer an. Neben den bekannten Funktionen kommt nun auch eine WLAN-Anbindung hinzu. Wenn die Filialen am Montag öffnen, dann wird wahrscheinlich der Ansturm groß sein. Nach […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *