Skip to main content

Willkommen bei Haushaltstipps24.de - Wir helfen Dir im Haushalt!

3 Gründe, warum ein Weinregal in ihrem Haushalt nicht fehlen darf!

Sie sind ein Weinliebhaber? Dann darf ein Weinregal in Ihrem Haus nicht fehlen! Ohne das passende Regal lagern Sie ihren guten Wein sehr wahrscheinlich in der falschen Position. Ihr Wein sollte nicht auf dem Boden stehen oder in einem Bücherregal oder Vorratsschrank lagern.

weintraube wein weinregal Der eigentliche Vorteil bei einem Weinregal ist die korrekte Lagerung jeder einzelnen Flasche. Eine Weinflasche, die längere Zeit aufrecht steht, oxidiert. Dieser Prozess beginnt in der Regel bereits nach einer Woche und sorgt dafür, dass Ihr guter Wein an Geschmack verliert. Innerhalb eines Monats kann ein guter Wein bereits verdorben sein. Der größte Albtraum eines jeder Weinliebhabers ist, dass ein teurer Wein, den man sich für einen besonderen Anlass aufbewahrt hat, beim Einschenken ungenießbar geworden ist und seinen besonderen Charakter verloren hat. Die Ironie an dieser Geschichte: Normalerweise werden gute Weine mit der Zeit sogar besser und verlieren nicht an Geschmack. Wenn Sie also ihren Wein korrekt lagern wollen, greifen Sie idealerweise zu einem Weinregal.

1. Ihr Wein bleibt länger haltbar

Wer Wein korrekt lagern möchte, kauft ein Weinregal, in dem die Weinflaschen horizontal mit der Verschlussseite nach vorn liegen. Die größte Gefahr bei der aufrechten Lagerung einer Weinflasche ist die Möglichkeit des Austrocknens des Korkens. Wenn dies geschieht, schrumpft der Korken und es gelangt zu viel Sauerstoff direkt an den Wein. Dadurch wird der Alterungsprozess deutlich beschleunigt und der Wein kann sich nicht entwickeln. Er wird zu früh trinkreif oder „kippt“ sogar vom Geschmack. Das Gleiche passiert auch bei einem minderwertigen Korken.

Qualitativ hochwertige Weine wie zum Beispiel Rotwein aus Bordeaux, Rotwein aus den Burgunden, die Barolo Weine aus Piemont, Amarone Weine aus Veneto und viele andere hochwertige Erzeugnisse, die für eine längere Lagerung gedacht sind, werden daher stets horizontal aufbewahrt. Alle diese Weine sind für eine sehr lange Lagerung geeignet und brauchen Jahre, um sich perfekt zu entwickeln. Erst dann haben sie ihre komplexen Aromen und Geschmacksrichtungen entwickelt.

2. Praktisches und geordnetes Verstauen Ihrer Weine

Die sachgemäße Lagerung ihrer Weine in einem Weinregal hat auch einen praktischen Vorteil, da Sie so eine gewisse Ordnung in ihre Sammlung bekommen. So finden Sie jede einzelne Flasche schnell mit einem Handgriff, ohne ein langes Suchen zwischen den Flaschen. Neben der Tatsache, dass Sie ein Weinregal zur ordnungsgemäßen Lagerung benötigen, können Sie sich natürlich auch für ein Präsentationsweinregal entscheiden. So lassen sich ihre Weine auf eine stilvolle Art präsentieren und ihre Gäste können den gewünschten Wein selbst auswählen. Dies vermittelt einen sehr angenehmen und professionellen Eindruck.

3. Der beste Platz zum Bewahren Ihres Weines

An dem Ort, an dem Sie ihren Wein lagern und somit auch ihr Weinregal steht, darf die Luft nicht zu trocken sein. So verhindern Sie, dass der Wein nicht durch den Korken verdunstet. Zu feuchte Luft ist allerdings auch nicht zu empfehlen, da dies zu Schimmel führen kann. Im schlimmsten Fall kann ein muffiger Geruch in den Wein gelangen. Dies gilt auch für andere Gerüche, wie beispielsweise ein starker Keller- oder Farbgeruch.

Dies geschieht in der Regel erst nach vielen Jahren, wenn der Wein in der betreffenden Räumlichkeit lag. Doch dann wurde bereits der Geschmack des Weines maßgeblich beeinflusst. Außerdem sollten Sie auch auf die korrekte Raumtemperatur achten, die zwischen 12 und 14 Grad Celsius liegen sollte. Nur so kann sich der Wein langsam entwickeln. Bei normaler Zimmertemperatur läuft die Entwicklung des Weines zu schnell ab.

Achten Sie zudem darauf, dass der Raum möglichst dunkel ist. Sonnenlicht oder künstliches Licht haben einen negativen Einfluss auf die Farbe und den Geschmack des Weines. Wird dieser über einen langen Zeitraum in einem hellen Raum gelagert, verfärbt sich der Wein sehr schnell. Dies ist auch der Grund, warum Rotwein immer in dunklen Flaschen gelagert wird. So lässt sich das Tageslicht so gut wie möglich abhalten. Vermeiden Sie zudem auch mögliche Vibrationen oder Bewegungen bei der Lagerung. Alte Weine brauchen Ruhe, um ein hochwertiges Bouquet zu entwickeln. Lagern Sie daher teure Weine nicht in der Garage, in der Nähe einer Bahnlinie oder unter einer Treppe.

 

Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *