Skip to main content

Willkommen bei Haushaltstipps24.de - Wir helfen Dir im Haushalt!

Wie lässt sich die eigene Haushaltskasse aufbessern?

Viele deutsche Haushalte erwirtschaften mit ihrem Ersparten kaum noch nennenswerte Gewinne. In der anhaltendenden Niedrigzinsphase geht bei vielen Kapitalanlagen die Rendite gegen Null. Besonders die klassischen Anlagen wie das traditionelle Sparbuch oder das Festgeld werfen teilweise Gewinne ab, die unter der aktuellen Inflationsrate liegen. Rein rechnerisch erwirtschaftet der einzelne Anleger mit seinem Geld sogar einen Verlust. Besonders risikofreudige Anleger sind entsprechend auf der Suche nach lukrativen Alternativen.

Spekulative Anlagen bieten hohe Gewinne und Risiken

Sogenannte Differenzkontrakte (CFD – Contracts for Difference) bieten hierbei eine Alternative, auch wenn besonders für den Einsteiger ein sehr hohes Risiko besteht, sein Kapital zu verlieren. Im Gegenzug besteht gleichwohl auch die Chance, hohe Erlöse zu erzielen.

Die Grundidee bei CFDs ist denkbar einfach, dazu gehört auch der sogenannte Forex-Handel. Der Anleger setzt sein Kapital auf mögliche Kursbewegungen von verschiedenen Finanzwerten (beispielsweise Aktien, Indizes oder Rohstoffe). Der Investor erzielt so Erlöse aus der Differenz von Kauf- und Verkaufskursen, sofern er die korrekte Entwicklung des Finanzwertes erzielt hat. Liegt er falsch mit seiner Einschätzung, sind auch teilweise beträchtliche Verluste möglich.

Wer also seine Haushaltskasse mit hochspekulativen Derivaten aufbessern will, sollte besonders in der Startphase äußerst vorsichtig agieren, um nicht schon zu Beginn sein Kapital zu verliert. Zudem sollte sich ein Anleger nur an dieses Geschäft wagen, wenn er einen möglichen Verlust mühelos verkraften kann. Hier darf niemand seine Ersparnisse für eine spätere Altersversorgung leichtfertig aufs Spiel setzen. Der Chance auf eine hohe Rendite steht auch ein hohes Risiko gegenüber.

Regeln für Einsteiger bei Derivaten

Um zumindest das Risiko auf einen gewissen Rahmen zu begrenzen, sollte der unerfahrene Anleger sich unbedingt an einige Regeln halten. Zumal die größten Gefahren aufgrund der mangelnden Erfahrung seitens des Anlegers drohen. So sollte dieser vor seiner ersten Transaktion sich ausreichend Knowhow verschaffen und seine Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Viele Broker bieten hierfür auch spezielle Demo-Konten an, mit dem ohne Kapitaleinsatz die ersten Schritte gefahrlos getätigt werden können. Nur mit genügend Zeit und mit ausreichenden Erfahrungen lässt sich mit den Kursbewegungen von Finanzwerten tatsächlich Geld verdienen.

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*